Archiv der Kategorie: Rollenspiel-Projekte

Dinge aus meiner Werkstatt.

Wie sieht Gamma Punk aus?

Ich habe vorgestern meinen Heartbreaker Gamma Punk vorgestellt. Naja, ich habe gesagt, dass es existiert und ein paar Brainstorming-Skizzen gezeigt. Heute möchte ich ein wenig mehr zeigen und etwas in das Innere von Gamma Punk vordringen.

Regelseitig ist Gamma Punk praktisch genau wie D&D Gamma World. Gut, man mutiert nicht vor sich hin und die Kräfte sind etwas stärker eingeschränkt. Aber abgesehen davon sind die Systeme identisch. Ich musste nur den Fluff ändern. Ich habe quasi andere „Trappings“ gewählt. Das war dennoch eine Heidenarbeit.

Inzwischen stehen die Charakterklassen (ganze 23 Stück) und gute 100 Aetherkraft-Karten sind fertiggestellt und gedruckt. Bei der Gestaltung der Karten konnte ich auf die Unterstützung meiner Frau bauen, die Ihre Kommunikations-Designer-Muskeln hat spielen lassen. Ich finde, die Karten sind toll geworden.

Die Karten habe ich bei meinspiel.de drucken lassen. Die haben das wirklich toll gemacht. Mein Lob an dieser Stelle an diese Firma und auch ein Lob hinsichtlich des netten Kontakts, wenn man mal Fragen oder ein Anliegen hat. Ganz toll.

Das Regelbuch beinhaltet inzwischen auch die Weltenbeschreibung, die Entstehungsgeschichte Osturs und eine Beschreibung der wichtigsten Nationen. Es geht voran.

Wer wissen will, wie das soweit aussieht, kann ja mal in der Gallerie stöbern. Viel Vergnügen.

Share on Google+0Share on Facebook18Tweet about this on Twitter

Was ist ein „Gamma Punk“?

Schon ein paar Jahre lang habe ich nur noch gespielt und nicht geleitet, weil mir einfach ein vernünftiges System gefehlt hat, mit dem ich meine Vorstellungen verwirklichen kann und bei dem ich nicht dauernd denken muss „meinen die Autoren das ernst?“. Ich möchte Steampunk leiten. Aber womit?

Ich habe meine kritischsten Spieler an einen Tisch geholt und eine Vorauswahl an Spielen getroffen, die ich mir zu leiten vorstellen könnte. Wer hat gewonnen? Da kommt ihr nie drauf!

D&D Gamma World hat alle mit seiner unkomplizierten Art und den vielen spielerischen Elementen für sich einnehmen können. Okay, es ist ein wenig Arbeit damit Steampunk zu spielen, da wir inzwischen auch gewisse Ansprüche hinsichtlich Präsentation und Umsetzung haben, aber es wird toll. Ich werde also gelegentlich einen Einblick in mein derzeitiges Rollenspielprojekt geben, das allerdings noch während des Spielens entwickelt wird. Bis jetzt hat es viel Spaß gemacht: die ersten zwei Runden waren wirklich schön.

Ihr findet hier nun ein paar Scans meiner Skizzen aus der Entstehungsphase des Settings. Wenn ihr also wissen wollt, wie ich vorgehe, wenn ich ein Setting bastle, dann schaut euch die Bilder an! So entsteht ein Heartbreaker. Mein Heartbreaker Gamma Punk!

Share on Google+0Share on Facebook18Tweet about this on Twitter