I made a thing.

Es gibt schon seit langem Würfel mit Bildern, mit denen man Geschichten entwickeln kann. Es gibt eine Menge dieser Würfel und diverse Systeme, diese anzuordnen, um eine Geschichte zu entwickeln. Eine gute Idee, die allerdings Grenzen hat. Auf so einen Würfel gehen ja nur sechs Bilder und außerdem sind wir ja im Zeitalter des Internets.

Darum habe ich ein Programm dafür geschrieben. Naja, Programm ist vielleicht etwas zu viel gesagt. Es ist ein kleines Tool. Aber es funktioniert bei mir sehr gut, auch auf meinem Handy.

Ich hoffe, Ihr findet es auch so nützlich wie ich. Viel Vergnügen.

Share on Google+0Share on Facebook0Tweet about this on Twitter