Gamma Punk – gespielt!

Ha! Gamma Punk ist nicht nur ein Heartbreaker. Weit gefehlt! Erweckte_Kesselkrieger009Es ist ein Heartbreaker, der gespielt wird. So unwahrscheinlich das auch klingen mag, es ist wahr. Drei Spielrunden haben wir hinter uns und die D&D-Gamma-World-Regeln funktionieren wirklich unglaublich gut.

Die Regeln geraten kaum in den Vordergrund und arbeiten dezent aber präzise. Die Karten machen Spaß und verbreiten den gewünschten Flair. Die Spieler machen mit und lassen sich auf alles ein, was ja Grundvoraussetzung für das Spielen eines Spiels ist, das noch nicht einmal in fertiger Fassung vorliegt. Wir schrauben nach wie vor an der einen oder anderen Stelle, viel ändern mussten wir bisher aber noch nicht. Das ist vielversprechend.

Die Kämpfe machen besonders viel Spaß. Wir benutzen ein laminiertes Grid mit 1cm-Abständen und abwischbare Stifte für den Untergrund und verschieben Würfel als Miniaturersatz darauf. Das klappt toll. So haben die Charaktere schon beim zweiten Spieleabend nekromantische Kesselkrieger erschlagen dürfen, deren Bild ich hier einmal eingefügt habe. Ist das nichts?

Share on Google+0Share on Facebook18Tweet about this on Twitter