GM matters

Spielleiter des Todes

Spielleiter des Todes

Wir diskutieren viel zu oft über die Regeln, die Settings, Mechaniken und Verlage. Was ist mit den Spielern und dem Spielleiter? Beim klassischen Rollenspiel (mit Würfeln und ohne Artsy-Fartsy-Gedöns) denkt sich dieser für gewöhnlich die Handlung aus und hat Wochen oder gar Monate der Vorbereitung hinter sich, wenn man am Spieltisch sitzt und mit Chips und Softdrinks die Prinzessin rettet.

Unterschiedliche Spielleiter erzeugen unterschiedliche Spielgefühle. Manche sind als SC-Killer verschrien, andere werden als Softies ausgenutzt. Aber wenn die Runde Spaß hatte und mit einem guten Gefühl wieder auseinander geht, dann hat der Spielleiter einen Löwenanteil daran gehabt. Hail to the King, Baby!