Splittermond-Bashing die Erste

In unsschrottwichteln001eren Hangout-Runden prägte Tsu die wunderschöne Formel “Apropos Splittermond …”. Ein schönes Bonmot. Ein grandioser Running-Gag. Eine furchtbar nervige Formel.

Apropos Splittermond.

Für die jenigen, die es nicht wissen: Splittermond wird das “next big thing” des deutschen Rollenspielmarktes. Angesichts des bisherigen Platzhirsches DSA mag das Unterfangen vielleicht ein wenig tief gegriffen ja geradezu bescheiden sein. Leider gewinnt man immer mehr den Eindruck, dass Splittermond sich eben an die Klientel des alten DSA richtet und dabei diese auch nicht verprellen möchte. Splittermond wird also ein DSA mit Splittern um den Mond. Eine Enttäuschung für mich.

Ich werde daher also auch nicht müde, Splittermond auf die Schippe zu nehmen. Die Fans von Splittermond und DSA mögen mir vergeben, können sie sich doch ganz gemütlich zurücklehnen, wohl wissend, dass sie den deutschen Markt deutlich mehr dominieren werden, als die ganzen komischen Indie-Spiele oder Nischen-Systeme, welche die Lästermäuler aus dem Hangout so gerne spielen.

Aber zum Trost: wir lassen alle eigentlich an keinem Rollenspiel ein gutes Haar. Aber zunächst bekommt nur Splittermond einen Cartoon. Ein Ritterschlag also.